Gesichtspflege im Sommer

Starke Sonneneinstrahlung und Hitze strapazieren die Gesichtshaut im Sommer. Was der Haut guttut und wie Gesichtspflege im Sommer aussieht, weiß Innungsmeisterin und Kosmetikerin Astrid Westerthaler von 2 Sisters Cosmetics.

Interview mit Kosmetikerin und WK-Innungsmeisterin Astrid Westerthaler:

Wie reinigt man das Gesicht im Sommer?

Astrid Westerthaler: Ganz wichtig ist es im Sommer, ein Tonic zu verwenden, speziell abends nach einem ausgiebigen Sonnenbad. Dadurch werden zum Beispiel Rückstände von Sonnencreme und Reinigungsmilch oder-gel zur Gänze entfernt um die Haut auf die anschließende Pflege optimal vorbereitet.

Was ist bei Make-up im Sommer zu beachten?

Westerthaler: Hier gilt die Devise „Weniger ist mehr“. Ich empfehle, ein leichtes Make-up aufzutragen. Da an heißen Tagen die Haut vermehrt Schweiß absondert, sollte man nur leichte Feuchtigkeitscremen oder Feuchtigkeitsseren als Unterlage verwenden. Außerdem  gibt es spezielle Sommer-Puder mit Lichtschutzfaktor.

Astrid Westerthaler: Video-Tipp zur Anwendung von Gesichtscremen.

Warum ist UV-Schutz für die Haut so wichtig und wann sollte man ihn auftragen?

Westerthaler: Cremes mit LSF sind besonders für das Gesicht wichtig, denn nur so kann die Haut vor den schädigenden UV-Strahlen geschützt werden. Am besten die Haut wie gewohnt nach der Reinigung mit der Tagespflege behandeln. Ca. 30 Minuten vor dem Sonnenbad die Lichtschutzfaktor-Creme je nach Hauttyp auftragen. Für das Gesicht empfehle ich immer einen LSF 30 bis LSF 50.

Sollte man im Sommer eine andere Gesichtscreme als im Winter verwenden?

Westerthaler: Ja, unbedingt! Denn auch die Haut hat im Sommer andere Bedürfnisse als im Winter. Durch das vermehrte Schwitzen braucht sie im Sommer mehr Feuchtigkeit, das muss auch bei der Gesichtscreme berücksichtigt werden.

Welche Behandlungen sind jetzt besonders empfehlenswert für die Gesichtshaut?

Westerthaler: Auch im Sommer empfehlen wir regelmäßige, wöchentliche Peelings, damit die Haut schön gleichmäßig und ohne Flecken gebräunt wird. Spezielle After-Sun Produkte in Form von Ampullen oder Cremen und Feuchtigkeitsmasken gehören ebenso in den Urlaubskoffer. In unserem Studio gibt es spezielle Sommerbehandlungen, welche die Haut perfekt mit Feuchtigkeit, Anti-Aging Wirkstoffen, Vitaminen und Radikalfängern versorgen.

Wie kann man das Gesicht nach einem langen Tag in der Sonne besonders pflegen? Gibt es da einen Tipp?

Westerthaler: Mein Tipp: Nach der gründlichen Reinigung tragen Sie unbedingt eine After-Sun Ampulle  vor der Hautpflege auf, welche beruhigende, feuchtigkeitsspendende Wirkstoffen hat, wie zum Beispiel Hamamelis, Allantoin, Kamille, Panthenol, Menthol, Jojobaöl, Seidenproteine, Kollagen, Vitamin A und E, um nur einige zu nennen. Sie beugt außerdem den Sonnenschäden und vorzeitiger Hautalterung vor.

Weitere interessante Artikel zum Thema:

Der Beruf der Kosmetikerin

5 Tipps zur Gesichtscreme

Zu 2 Sisters Cosmetics
Alles zum Thema Haut