Füße im Sommer pflegen 

Zeigt her eure Füße! Gerade im Sommer sind die Füße ein Blickfang, ob in Sandalen oder barfuß. Deshalb sollte man sie auch in den warmen Monaten besonders gut pflegen. Mehr dazu weiß Fußpflegerin und Tirol Q Expertin Eva Rockenbauer von Eva’s Fußpflege und mehr.  

Fußpflege vom Profi auch im Sommer?  

Im Sommer stehen sie gerne im Mittelpunkt – unsere Füße. Ob barfuß oder in offenen Sandalen, in den warmen Monaten gönnen wir unseren Füßen viel frische Luft. Aber auch oder gerade deshalb sollte man auf ihre Pflege nicht vergessen. Durch häufiges Barfußgehen und Schwimmen im Chlorwasser werden die Füße besonders strapaziert und es kommt zu trockenen, rissigen Fersen.

“Daher ist auch im Sommer der Besuch bei der Fußpflege zu empfehlen”, erklärt Fußpflegerin und Tirol Q Expertin Eva Rockenbauer von Eva’s Fußpflege und mehr in Zams. “Außerdem möchten meine Kundinnen gerade im Sommer schöne, gepflegte Füße und Nägel, die sie in Sandalen präsentieren können. Der passende Nagellack ist die Krönung für perfekte Sommerfüße”, ist sie sich sicher.  

Fußpflege Behandlung

Fußpflege vom Profi ist auch im Sommer wichtig

Was tun bei geschwollenen, schwitzenden Füßen? 

Gerade im Sommer haben viele das Problem, dass die Füße sehr schnell zu schwitzen beginnen. “Deshalb ist es sehr wichtig, regelmäßig zur Fußpflege zu kommen”, gibt Eva Spiss an, “ausgebildete Fußpflegerinnen und Fußpfleger beraten ihre Kunden gerne zu Problemen wie diesen und können wichtige Tipps für den Alltag geben.” Auch die Tirol Q Expertin weiß, wie man schwitzende Füße an heißen Tagen vermeiden kann.  

Tipps gegen Schweißfüße im Sommer:  

  • Vermeiden Sie es, barfuß in geschlossenen Schuhen zu gehen 
  • Am besten eignen sich bei heißen Temperaturen Socken aus 100 % Baumwolle, denn synthetische Fasern verschlimmern Schweißfüße oft 
  • Was hilft und Abkühlung verschafft, vor allem wenn die Füße auch noch geschwollen sind: Fußbäder. Aber Achtung, das Wasser sollte nicht zu heiß sein und Wirkstoffe wie Natron, Silber, Salbei, Lavendel oder Salz enthalten  

Neben Schweiß klagen viele über geschwollene Füße und Beine, längeres Stehen und Gehen verschlimmert dies noch. Auch dazu hat unsere Fußpflegerin ein paar gute Tipps parat.  

Tipps gegen geschwollene Füße:  

  • Die Füße so oft es geht kühlen und hochlagern. 
  • Auch Wechselfußbäder können Linderung verschaffen: Dazu die Füße 4 Minuten warm (durchblutend), dann eine Minute kalt (abschwellend) und wieder 4 Minuten warm baden. Abschließend die Füße hochlagern und ihnen etwas Ruhe gönnen.  
  • Wirkstoffe, die gegen geschwollene Füße helfen: Minze, Thymian, Rosskastanie oder Rosmarin.  
Fußpflegerin bei der Arbeit

Fußpflegerin Eva Rockenbauer bei der Arbeit

Fußpflege ist wichtig… 

„Die richtige Pflege für die Füße ist – egal ob Sommer oder Winter – sehr wichtig, denn schließlich tragen uns unsere Füße durch’s Leben”, meint die Expertin abschließend. 

Zu Eva’s Fußpflege und mehr 
Weitere Tirol Q Betriebe 
 

Weitere interessante Artikel zum Thema:  

Ablauf Fußpflege 

Fußpflege bei Diabetikern  

Tipps für die Fußpflege zuhause