Maßschuhe vom Orthopädieschuhmacher

Maßgefertigte Schuhe vom Orthopädieschuhmacher sind kein Luxusgut, sondern in den meisten Fällen eine Notwendigkeit. Denn Schuhe aus dem Schuhgeschäft erfüllen nicht immer die speziellen Anforderungen der Träger.  

Maßschuhe für spezielle Anforderungen 

Maßschuhe helfen nicht nur bei Fußproblemen und Fußfehlformen verschiedener Art (wie etwa Fersensporn oder Spreizfuß), sondern sind vor allem bei übergroßen oder breiten Füßen unumgänglich. Auch in orthopädischen Fällen, beispielsweise bei Amputationen oder Lähmungen helfen Maßschuhe vom Orthopädieschuhmacher. Nach der ärztlichen Abklärung führt der Weg meist zum Spezialisten, der die Füße sowie die Anforderungen an den Schuh genau analysiert und daraufhin den passenden Schuh von Hand fertigt. 

Video-Tipp: Welche Schuhe nach Maß kann der Orthopädieschuhmacher anfertigen?

“Der Maß- und Orthopädieschuhmacher hilft dort, wo die normale Stangenware nicht mehr ausreicht“, erklärt Orthopädieschuhmacher Ferdinand Gschösser.

Schuhe mit Übergrößen  

“Wir fertigen sehr viele Schuhe mit Übergrößen”, erklärt Orthopädieschuhmacher und Tirol Q Experte Ferdinand Gschösser. “Diese sind am Markt einfach nicht mehr erhältlich. Unter den Anfertigungen sind z.B. Trachtenschuhe in der Größe 51 oder Sicherheitsschuhe in der Größe 57 – alles von Hand gemacht. Dazu werden die Füße zunächst genau vermessen und danach Modelle, sogenannte Holzleisten, angefertigt. Diese dienen sozusagen als “Vorlage” für die Fertigung der Maßschuhe. “Wir stellen verschiedenste Schuhe für alle Größen her, vom normalen Alltagsschuh bis hin zum Arbeitsschuh mit Stahlkappen.” 

Ferdinand Gschösser misst den übergroßen Schuhleisten ab

Ferdinand Gschösser misst den übergroßen Schuhleisten ab.

“ Damenschuhe oder Herrenschuhe in Übergrößen gibt es im Geschäft einfach nicht mehr zu kaufen. Wir fertigen sie – perfekt angepasst – von Hand an. Diese Qualität spürt man auch”, so Orthopädieschuhmacher Ferdinand Gschösser.

Herstellungsschritte von Schuhen in Übergröße: 

  • Zunächst nimmt der Experte beim Kunden bzw. der Kundin Maß und erstellt einen genauen Abdruck vom Fuß  
  • Dann stellt der Orthopädieschuhmacher Leisten aus Holz oder Kunststoff nach den Abmessungen her 
  • Als nächster Schritt erfolgt der eigentliche Aufbau des neuen Schuhs: In Handarbeit fertigt der Schuhmacher Muster für das Oberteil des Schuhs an 
  • Danach baut der Spezialist die Sohle je nach gewünschtem Schuh auf und stellt den Schuh fertig 
  • Zum Schluss erfolgen die Anprobe durch den Kunden und eventuelle Anpassungen  
Fußmodell mit Fußabdruck Schuhhaus Gschösser

Fußmodell mit Fußabdruck von Orthopädieschuhmacher Ferdinand Gschösser.

Weitere interessante Themen unserer Tirol Q Orthopädie- und Maßschuhmacher:

Was hilft beim Fersensporn?

Wie erfolgt die Fußanalyse?

Video-Tipps zu Fußgymnastik 

Mehr zum Thema Füße
Zum Tirol Q Betrieb Schuhhaus Gschösser