Video-Tipp: Wie reinige ich meine Brille richtig?

Nicht immer haben Brillenträger klare Sicht, aber wie reinige ich die Brille richtig? Brillengläser verschmutzen leicht und können dann im Alltag zu Störfaktoren werden. Wie Sie den Durchblick behalten und mit welchen Mitteln sich Brillen am einfachsten reinigen lassen, erklärt Tirol Q Expertin und Optikermeisterin Ing. Sophie Grimm-Gaertner B.Sc. von Optik Gaertner in unserem Video-Tipp.  

Mit welchem Mittel reinige ich meine Brille am besten? 

Beim Putzen der Brille sollten so wenig Reinigungsmittel wie möglich verwendet werden. Vor allem feuchte Reinigungstücher können sogar schädlich für das Brillenglas sein, weiß die Expertin Sophie Grimm-GaertnerSie enthalten häufig einen Alkoholanteil, der in die feinen Risse des Glases eindringen und die Beschichtung „aufsprengen“ kann. Dadurch werden Brillengläser „milchig“ und müssen komplett ausgetauscht werden.  Am besten verwendet man zum Brillenputzen herkömmliches Spülmittel und Leitungswasser“Wie empfehlen aber immer das bei uns erhältliche Brillenbad”, so Sophie Gaertner.  

Dabei gilt es folgende Schritte zu beachten:  

  • Ein Tropfen Spülmittel auf jedem Glas genügt. 
  • Das Spülmittel leicht verreiben 
  • Dann mit lauwarmem Wasser wieder abspülen. 
  • Zum Schluss mit einem Baumwoll- oder Microfasertuch trocken wischen. 

Das Microfasertuch eignet sich am besten, da es durch seine Fasern noch vorhandene Fettpartikel aufnimmt und so zu klarer Sicht verhilft“, verrät Tirol Q Expertin und Optikermeisterin Ing. Sophie Grimm-Gaertner B.Sc. von Optik Gaertner

Brille putzen Wasserhahn

Richtiges Reinigen der Brille – mit Wasser und Spülmittel.

Noch ein weiterer wichtiger Hinweis der Optikermeisterin: Die Gläser niemals mit zu heißem Wasser abspülen, denn auch das kann die Beschichtung angreifen und zu Rissen führen 

Weitere Artikel, die Sie interessieren könnten:

Was ist eine Bildschirmbrille?

Mythos Blaulichtfilter

Zum Themenbereich Augen
Zum Tirol Q Betrieb Optik Gaertner