Brillenkauf: Online oder persönlich?

Optische Brillen prägen das äußere Erscheinungsbild und verbessern, nach Korrektur der Fehlsichtigkeit, die Lebensqualität des Trägers. Deshalb verlassen sich viele auf die persönliche Beratung durch einen Augenoptiker. Inzwischen gibt es aber auch immer mehr Internet-Anbieter für Brillen. Clemens Weinseisen verrät, warum sich der Besuch eines Fachgeschäfts auszahlt und was es sonst noch rund um den Brillenkauf: Online oder persönlich – zu wissen gilt.

Brillenkauf: Preis vs. Qualität?

Der Brillenkauf im Internet hat Vorteile und Nachteile. Die Vorteile des Online-Shoppings sind bekannt: große Auswahl, teilweise günstigere Preise und eine Lieferung direkt nach Hause. Doch sollten Kunden in Bezug auf das eigene Sehvermögen wirklich auf virtuelle Anbieter vertrauen? Viele locken mit dem bequemen Bestellvorgang: Seite aufrufen, Foto hochladen, Brillen testen und bis zu fünf Modelle nach Hause bestellen. Klingt alles sehr unkompliziert und praktisch. Trotzdem ist der Service nicht vergleichbar mit der persönlichen Beratung durch geschulte Optiker. Ein wesentlicher Nachteil der Online-Bestellung: Es gibt keine Garantie für einwandfreie Qualität. Brille aussuchen Tipps vom Optiker:

„Kunden wissen nicht woher die Brille kommt und wo sie angefertigt wurde. Ein Optiker achtet bei der Fertigung auf qualitativ hochwertige Materialien. Das gibt den Kunden Sicherheit“, erklärt Optikermeister Clemens Weinseisen.

Alles rund um den Brillenkauf: Online oder persönlich – erklärt Clemens Weinseisen in unserem Tirol Q Video:

Vorteile Brillen im Laden kaufen

Für Kunden mit Sehfehlern empfiehlt sich immer die Beratung eines Spezialisten. Meist kann das Sehvermögen nur durch spezielle Messungen und die Fertigung einer individuellen Brille verbessert werden. Optiker nehmen sich ausreichend Zeit, um auf Wünsche und Ansprüche des Kunden einzugehen. Ein persönliches Kennenlernen des Trägers ermöglicht die Vorselektion der Modelle in Bezug auf Form, Farbe und Qualität. Zudem kennen Optiker die technischen Möglichkeiten in Bezug auf Verglasung und Sehstärke. Außerdem benötigen viele Kunden nicht eine, sondern mehrere Brillen. Die Vorteile Brillen im Laden zu kaufen sind also zahlreich vorhanden.

Begrüßung Kundin Optikermeister Clemens Weinseisen

Brillenkauf beim Optiker

Brillenkauf im Internet – Vorteile und Nachteile:

„Dieses Hintergrundwissen und das Einbeziehen der Kundenbedürfnisse fehlen bei Online-Shops. Je nachdem, was der Kunde beruflich oder in der Freizeit macht, ist es nötig, verschiedene Modelle anzufertigen,“ , betont Tirol Q Experte Clemens Weinseisen.

Ein weiteres Manko von Web-Shops ist die fehlende Betreuung nach dem Kauf. Viele Optiker bieten das Nachjustieren der Bügel oder kleinere Reparaturen gratis an, wenn die Brille bei ihnen gekauft wurde.

„Eine Brille für alles gibt es nicht. Ein Kunde braucht meist mehrere Brillen für unterschiedliche Zwecke”, so der Optikermeister.

Sehtest beim Optiker

Anpassung der Brille durch den Optiker

Brille aussuchen Tipps – Die Vorteile der persönlichen Beratung beim Brillenkauf

  • Vorauswahl von Qualitätsprodukten
  • Berücksichtigung individueller Wünsche
  • Individuelle Beratung für Kunden mit Augenerkrankungen oder komplexer Fehlsichtigkeit
  • Medizinisches Fachwissen und technische Möglichkeiten zur Durchführung von Messungen
  • Anpassungen und Reparaturen nach dem Kauf
  • Brillen garantiert aus Meisterhand

Weitere interessante Themen rund um die Brille:

Die Bildschirm-Brille

Was ist der Blaulichtfilter?

Wie wird die Brille hergestellt?

 

Mehr Infos zu Weinseisen Optik
Mehr zum Themenbereich Augen