Video-Tipp: Was sollte man bei der diabetischen Fußpflege beachten?

Diabetische Fußpflege: Ist Fußpflege bei Diabetes möglich und ratsam? Was es dabei zu beachten gilt und warum, erklärt Eva Rockenbauer, Fußpflegerin und Tirol Q Expertin sowie Inhaberin von Eva’s Fußpflege & mehr in Zams.

Video-Tipp: Fußpflege für Diabetiker

Was sollte man bei der diabetischen Fußpflege beachten?

Grundsätzlich gilt, dass die Fußpflege für Diabetiker sehr wichtig ist und regelmäßig alle 4 bis 6 Wochen von einem Spezialisten durchgeführt werden sollte.

FußpflegerIn über Diabetes informieren

Wichtig ist vor allem, die Fußpflegerin bzw. den Fußpfleger über die Erkrankung zu informieren. Es gibt verschiedene Typen von Diabetikern, Typ 1 oder 2. Vor der Behandlung sollten professionelle FußpflegerInnen auch immer gezielt nachfragen, ob Vorerkrankungen, ein Arztbescheid oder ähnliches vorliegen. Da Diabetiker ein vermindertes Heilungs- und Schmerzempfinden haben, ist der Hinweis vor der Durchführung der Fußpflege essentiell.

“Ich kläre immer vorab in einem Gespräch ab, ob Vorerkrankungen vorliegen, was besonders wichtig ist, um mögliche Folgeschäden, zum Beispiel bei einer Verletzung zu verhindern”, erklärt die Tirol Q Expertin und Fußpflegerin Eva Rockenbauer.

Sollte trotzdem einmal bei der Entferung von Hornhaut, Hühneraugen oder der Behandlung von eingewachsenen Nägel etc. eine Verletzung erfolgen, muss der Betroffene sofort informiert werden und die Verletzung ärztlich abklären lassen. Die richtige Verbandstechnik ist in diesem Fall besonders wichtig, um die Heilung zu unterstützen.

“Gerade Menschen mit Diabetes sollten regelmäßig zur Fußpflege gehen. Ich empfehle einen Besuch alle vier bis sechs Wochen”, rät die Expertin allen Betroffenen.

Wie eine Fußpflege generell abläuft, erklärt die Spezialistin in unserem Artikel. 

Fußpflegerin behandelt Füße

Fußpflegerin Eva Rockenbauer bei der Arbeit

Wichtig bei der diabetischen Fußpflege:

  • regelmäßige Fußpflege alle 4-6 Wochen beim Spezialisten
  • vorab die Erkrankung melden und mögliche Fußprobleme bekannt geben
  • die Füße sollten auch zuhause regelmäßig gepflegt und auf Verletzungen etc. untersucht werden

Weitere interessante Artikel zum Thema:

Die Füße zuhause pflegen

Was ist eine Nagelspange?

Wie läuft die Fußpflege ab?

Zum Themenbereich Füße
Zu Eva’s Fußpflege & mehr